Sicherheit und Umwelt haben immer höchste Priorität.

Das Arbeitsgebiet wird abgegrenzt, die Umgebung wird daher nicht belastet.

Ausführung des kompletten Projekts, von den Genehmigungen bis zur baureifen Übergabe des Bodens.

News

KOOLE Contractors ist derzeit damit beschäftigt, eine PVC-Fabrik in Deutschland Industrial

KOOLE Contractors ist derzeit damit beschäftigt, eine PVC-Fabrik in Deutschland KOOLE Contractors ist derzeit damit beschäftigt, eine PVC-Fabrik in Deutschland zu demontieren. Zu den Arbeiten gehören Asbestsanierung, Demontage von Prozessanlagen, Verschiffen der Anlage und Abbruch von Gebäuden, elektrotechnischen Anlagen und Leitungsbrücken. Die Fabrik steht in einer noch aktiven Anlage eines großen Chemiekonzerns. Rund um die zu demontierenden Gebäude stehen Anlagen, die noch in Betrieb sind. Verschiedene Leitungen laufen übereinander hinweg und verschiedene Gebäude sind miteinander verschachtelt. Einige von diesen sind noch in Betrieb. Um die laufenden Prozesse nicht zu stören, wird größter Wert auf eine sinnvolle Arbeitsmethode, auf Sicherheitsaspekte und einen geeigneten Phasenverlauf der Arbeiten gelegt. Koole hat inzwischen verschiedene Teile der Maschinen der Prozessanlage demontiert, verpackt und zu anderen Produktionsstandorten in Schweden, Belgien, Spanien und Frankreich verschifft.

KOOLE Contractors assistiert der Feuerwehr in Amsterdam Environmental

KOOLE Contractors assistiert der Feuerwehr in Amsterdam KOOLE Contractors assistiert der Feuerwehr beim Löschen eines brennenden Betriebssammelgebäudes im westlichen Hafengebiet von Amsterdam.

Schornsteine Harculo kontrolliert gesprengt Industrial

Schornsteine Harculo kontrolliert gesprengt Am Samstag, den 18. März wurden die zwei Schornsteine mit einer Höhe von 112 Metern des vormaligen Kraftwerks am IJsselcentraleweg in Zwolle plangemäß um zehn Uhr mittels einer Sprengladung zum Einsturz gebracht. Nachdem mit einem Signalhorn zwei Mal ein Signal abgegeben worden war, wurden diese Schornsteine mit Sprengstoff zum Einsturz gebracht und lagen innerhalb von Sekunden auf dem Boden. Die Demontage dieser Schornsteine ist ein wichtiger Teil des Gesamtabbruchs des Kraftwerks Harculo.

600 Autos aus Autotransporter geräumt Salvage

600 Autos aus Autotransporter geräumt An Bord des in Antwerpen vertäuten Autoschiffs brach im Oktober ein schwerer Brand aus, der erst nach drei Tagen gelöscht war. Zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Brandes war das Schiff mit Gebrauchtfahrzeugen vollbeladen, die für Afrika bestimmt waren. Die Fahrzeuge haben durch den Brand irreparable Schäden erlitten. Ungefähr 600 ausgebrannte Fahrzeuge wurden von KOOLE Contractors aus dem 182 Meter langen Schiff entfernt. Die Autos wurden mit Hilfe von Radladern aus dem Schiff geholt und auf den Kai gesetzt. Die Fahrzeuge mit Brandschäden werden als gefährlicher Abfall betrachtet und gemäß spezifischer Sicherheitsanforderungen weiter verarbeitet.

KOOLE MAMMOET Salvage birgt Lastkahn in den Vereinigten arabischen Emiraten Salvage

KOOLE MAMMOET Salvage birgt Lastkahn in den Vereinigten arabischen Emiraten Am 16. Februar hat KOOLE MAMMOET Salvage die Bergung eines auf dem Wellenbrecher gestrandeten Lastkahns in Mina Saqr Port in den Vereinigten Arabischen Emiraten geborgen. Bei der Inspektion wurde ein signifikanter Schaden an der Steuerbordseite festgestellt. Dadurch hat der Lastkahn seinen Auftrieb an der Steuerbordseite verloren. Der Auftriebsplan bestand unter anderem darin, dass die beschädigten Tanks unter Luftdruck gesetzt wurden. Nach der Wiederherstellung des Auftriebsvermögens des Lastkahns wurde er von den Wellenbrechern mithilfe des Schleppers entfernt und zu den Dubai Drydocks transportiert. Diese 70 Seemeilen (130 km) lange Fahrt dauerte 20 Stunden.

Entfernung einer Leitungstrasse und von Tankdächern bei Eurotank Amsterdam Industrial

Entfernung einer Leitungstrasse und von Tankdächern bei Eurotank Amsterdam Für Eurotank Amsterdam hat KOOLE Contractors eine Leitungstrasse und "schwimmende” Tankdächer entfernt. Vor Beginn der Demontagearbeiten wurden die Leitungen verlegt und gespült, um dafür zu sorgen, dass keine Ölreste in den Leitungen vorhanden waren. Die Leitungen wurden mithilfe der “cold cutting”- Methode in kleine Stücke geschnitten. Bei dieser Methode kommt kein Gasbrenner zum Einsatz. Damit wird das Risiko auf Brand und Explosionen beim Schneiden der Ölleitungen verkleinert. Tankdächer Neben der Beseitigung der Leitungen hat KOOLE auch drei “schwimmende” Tankdächer entfernt. Diese Dächer treiben auf der Flüssigkeit im Tank und verhindern, dass die Flüssigkeit verdampfen kann. Damit wird das Risiko auf Luftverschmutzung vermindert. Die Metalldächer der leeren Tanks wurden mithilfe eines Raupenkrans mit einer hydraulischen Schrottschere geschnitten und dann in Containern entsorgt.

Demontage eines 60 Meter hohen Schornsteins in Vlissingen Industrial

Demontage eines 60 Meter hohen Schornsteins in Vlissingen COOLE Contractors hat in Vlissingen einen Schornstein demontiert. Mithilfe des Spinnenkrans wurde der 60 Meter hohe Schornstein auf eine Resthöhe von 28 Metern abgebaut. Mit dem Spinnenkran wurde der Betonschacht auf systematische Art und Weise abgebaut, wobei die freigesetzten Trümmer im Schornstein nach unten geschüttet werden. Diese Methode ist eine Alternative zur Methode, bei der der Schornstein zum Einsturz gebracht wird und die eine große Belästigung für die Umgebung darstellt. Der Spinnenkran ist ein aus der Ferne steuerbarer, unbemannter Bagger mit vier hydraulischen Beinen, der oben auf einen Schornstein gestellt wird. Der Spinnenkran ist mit Funksendern und HD-Kameras ausgestattet, sodass er mithilfe von Fernbedienungen und LED-Monitoren präzise gesteuert werden kann. Die Kabine befindet sich in sicherer Entfernung auf dem Boden, sodass sich der Maschinenführer gut auf seine Arbeit konzentrieren kann. Schauen Sie sich die Funktionsweise des Spinnenkrans im Video an:

KOOLE Contractors beginnt ein Demontageprojekt in Schweden Industrial

KOOLE Contractors beginnt ein Demontageprojekt in Schweden Borealis hat KOOLE Contractors für die Beseitigung eines Ethylen-Crackers in Stenungsund, Schweden, unter Vertrag genommen. KOOLE hat vor kurzem das notwendige Material und Personal nach Schweden gebracht und mit der Demontage begonnen. Das österreichische Unternehmen Borealis ist ein Hersteller von Polyolefinen, Chemikalien und Düngemitteln, mit Geschäftsstellen und Produktionsstandorten in ganz Europa, darunter auch Schweden. Ein Ethylen-Cracker bricht mit Hilfe einer hohen Temperatur Moleküle auf, sodass sie in der petrochemischen Industrie weiterverarbeitet werden können. Die Demontage von Furnace E ist Teil eines mehrjährigen Renovierungsplans für mehrere 'Cracker'. Das Projekt besteht aus der teilweisen Demontage des Crackers, der zugehörigen Rohrleitungen und der feuerfesten Materialauskleidung. Der vorhandene Asbest wird unter strengen Auflagen ebenfalls von KOOLE beseitigt. Ungefähr 380 Tonnen Stahl und 250 Tonnen feuerfeste Steine werden bei dieser Operation beseitigt. Die Demontage wurde im Januar 2017 begonnen und wird ungefähr acht Wochen in Anspruch nehmen. Nach Abschluss des Projektes beginnt ein Bauunternehmen mit dem Aufbau eines neuen Ofens. KOOLE kann eine umfangreiche Leistungsgeschichte auf dem Gebiet der Demontage von Industrieanlagen vorweisen. Dieses Projekt weist allerdings spezifische Eigenschaften auf. So erfordert der kalte Winter in Schweden die notwendigen Vorsorgemaßnahmen wie beispielsweise Maßnahmen für gefrorene Straßen und ein mit Schnee bedecktes Arbeitsgelände.

KOOLE Contractors erhält Erlaubnis für Asbestbeseitigung in Schweden Environmental

KOOLE Contractors erhält Erlaubnis für Asbestbeseitigung in Schweden Ab jetzt darf KOOLE Contractors in Schweden Asbest beseitigen. KOOLE hat diese Erlaubnis erhalten, weil das Unternehmen die spezifischen Sicherheitsanforderungen erfüllt, die mit der Beseitigung von Asbest verbunden sind. Abgesehen von Schweden war KOOLE bereits befugt, Asbest in Belgien und den Niederlanden zu beseitigen. KOOLE Contractors arbeitet momentan an einem Demontageprojekt in Stenungsund (Schweden), bei dem Asbest beseitigt werden muss.

Demontage einer Kartoffelverarbeitungsfabrik in Belgien Industrial

Demontage einer Kartoffelverarbeitungsfabrik in Belgien In Leuze-en-Hainaut (Belgien) hat KOOLE Contractors ein Produktionsgebäude eines Kartoffelverarbeiters demontiert. Dieses Projekt umfasste das Beseitigen einer kompletten Produktionslinie, inklusive Förderbänder, Siebanlagen, Waschtrommeln und Leitungen. Anschließend wurde die komplette Halle abgebaut. Bei der Beseitigung wurden zwei Raupenkrane eingesetzt. Die verschiedenen Materialien wurden direkt an der Quelle getrennt und anschließend abtransportiert. In der Anlage waren keine asbesthaltigen oder anderen umweltbelastenden Stoffe vorhanden. Die gesamte Anlage und die Halle wurden innerhalb von fünf Wochen abgebaut.

Beseitigung eines Rekuperators in Zelzate Industrial

Beseitigung eines Rekuperators in Zelzate Für einen Stahlproduzenten in Zelzate (Belgien) hat KOOLE Contractors einen Rekuperator abgebaut. Rekuperatoren werden in der Stahlherstellung zum Speichern von Restwärme verwendet, sodass diese nicht verloren geht. Die erste Phase dieses Projekts bestand aus dem Losschneiden und Abtransportieren der Lüftungskanäle und des Ventilators, anschließend wurde der Rekuperator von Ofen 3 abgebaut. Die großen Teile wurden mithilfe von zwei Raupenkranen zur Abstellfläche transportiert. Die verschiedenen Materialien (Stein und Metall) wurden direkt an der Quelle getrennt und separat abtransportiert. In der Anlage waren keine asbesthaltigen oder anderen umweltbelastenden Stoffe vorhanden.

Dreizehn Öltanks beseitigt in Rotterdam Industrial

Dreizehn Öltanks beseitigt in Rotterdam Im Moment arbeitet KOOLE Contractors an der Beseitigung von dreizehn Öltanks im Hafen von Rotterdam. Die Tanks werden entfernt, weil sie überflüssig geworden sind. Die Höhe der Tanks variiert zwischen 5 und 14 Metern. Bevor die Tanks systematisch beseitigt werden, werden zuerst das Isolationsmaterial und die Aluminiumplatten entfernt und an der Quelle getrennt. Einige Tanks enthalten eine kleine Menge Asbest und Restprodukt. Auch dies wird von KOOLE sachkundig saniert. Das Sanieren dieser die Menschen und die Umwelt belastenden Stoffe erfordert ein sicheres und gewissenhaftes Vorgehen. Die asbesthaltigen Materialien werden hermetisch verpackt, getrennt eingesammelt und separat abtransportiert. Dieses Projekt ist nicht das erste Mal, dass KOOLE eine Anlage mit mehreren Tanks beseitigt. KOOLE hat bereits früher eine Anlage mit mehreren Tanks in Feluy (Belgien) beseitigt. Schauen Sie sich hier das Video von dieser Beseitigung an:

Erster KOOLE-Newsletter verschickt Contractors

Erster KOOLE-Newsletter verschickt Die erste Ausgabe des KOOLE-Newsletters wurde verschickt. Dieser Newsletter enthält ein Update zu den Aktivitäten von KOOLE Contractors. Sie finden darin alle Informationen über unsere Projekte, unsere Ausrüstung und alles, was damit zusammenhängt. Haben Sie den Newsletter noch nicht gelesen? Klicken Sie dann hier. Möchten Sie den Newsletter auch erhalten? Melden Sie sich dann hier für den Newsletter an.

KOOLE Contractors beseitigt Schlamm für den Bau der N31 Environmental

KOOLE Contractors beseitigt Schlamm für den Bau der N31 Für den Bau der neuen N31 in Harlingen (Niederlande) hat KOOLE Contractors den vorhandenen Schlamm beseitigt. Der Schlamm befand sich auf dem Unterwasserbeton, der gereinigt wurde, um Platz zum Gießen des Betonbodens für die Fernstraße zu machen. Mithilfe des Vacupress-Saugwagens wurde eine Oberfläche von fast 550 m2 gereinigt. Der Vacupress-Saugwagen kann neben Flüssigkeiten auch kleine Feststoffe wie Kies, Sand und Granulat aufsaugen. Die N31 ist die direkte Verbindung zwischen den Städten Amsterdam und Leeuwarden und führt über den Afsluitdijk (Abschlussdeich) und durch den Ort Harlingen. Diese Straße wird neu angelegt, um die Erreichbarkeit der niederländischen Provinz Friesland zu verbessern. Schauen Sie sich den Film an, um zu sehen, wie KOOLE vorgegangen ist.

Demontage einer chemischen Anlage in Geel (Belgien) Industrial

Demontage einer chemischen Anlage in Geel (Belgien) KOOLE arbeitet momentan an der Demontage von chemischen Anlagen auf dem Gelände von INEOS in Geel (Belgien). Dort werden eine Lkw-Ladestation, ein Teil eines Produktionsgebäudes, mehrere Silokonstruktionen und kleinere Produktionsanlagen beseitigt. Der Höhepunkt ist die Demontage einer Fackel mit einer Höhe von 76 Metern. Auch die asbesthaltigen Materialien in den Anlagen werden von KOOLE saniert. Mit den Arbeiten wurde Mitte August 2016 begonnen und sie werden Ende Dezember 2016 abgeschlossen sein.

KOOLE Contractors erhält A-Award beim Integrated Event 2016 Industrial

KOOLE Contractors erhält A-Award beim Integrated Event 2016 KOOLE hat während des Integrated Event 2016 auf der ESSO-Raffinerie in Rotterdam den A-Award erhalten. Während dieser Veranstaltung wurden Bauunternehmer auf den Gebieten Sicherheit, Qualität, Effizienz und Zusammenarbeit beurteilt. Diese Beurteilung erfolgte in 73 Tagen mit intensiven Aktivitäten wie Arbeiten in der Höhe, Arbeiten in geschlossenen Räumen und komplexe Rigging-Jobs. Die Bauunternehmer, die auf diesen Gebieten zur Spitze gehörten, verdienten den A-Award. Bei KOOLE haben Sicherheit und Qualität während der Betriebsführung höchste Priorität. Dieser Award ist eine Anerkennung und Auszeichnung für das Engagement aller Mitarbeiter von KOOLE.

Spidercrane von KOOLE stellt Nutzen bereits über 5 Jahre unter Beweis Industrial

Spidercrane von KOOLE stellt Nutzen bereits über 5 Jahre unter Beweis Der Spidercrane stellt seinen Nutzen bereits mehr als 5 Jahre unter Beweis! Der Spidercrane ist ein aus der Ferne steuerbarer Bagger mit vier hydraulischen Beinen, der oben auf einen Schornstein gestellt werden kann. Der Spidercrane ist mit Funksendern und HD-Kameras ausgestattet; dadurch kann der Maschinist den Spidercrane mithilfe von Fernbedienungen und LED-Monitoren präzise steuern. Die Kabine befindet sich in einem sicheren Abstand auf dem Boden, der Maschinist kann sich daher gut auf seine Arbeit konzentrieren. Dieser unbemannte Kran bedeutet einen großen Schritt in Richtung Sicherheit und Risikoreduzierung. Schauen Sie sich die Funktion des Spidercranes in dem Video an. https://www.youtube.com/watch?v=buLbVFh7p-8

KOOLE mit Beseitigung des Kraftwerks Harculo begonnen Industrial

KOOLE mit Beseitigung des Kraftwerks Harculo begonnen KOOLE Contractors hat vor Kurzem mit dem Abriss des Kraftwerks Harculo begonnen. Schauen Sie sich die Vorgehensweise von KOOLE in dem Video an.

KOOLE Contractors beseitigt teilweise abgebrannte Halle in De Meern (NL) Environmental

KOOLE Contractors beseitigt teilweise abgebrannte Halle in De Meern (NL) Im Juni 2016 beschädigte ein Feuer einen großen Teil einer Halle in De Meern. Als das Feuer ausbrach, waren in der Halle Hunderte von Apfelsinen gelagert. Bei dem Brand sind keine gefährlichen Stoffe freigekommen. KOOLE hat den Auftrag erhalten, die Halle zu sichern und zu demontieren. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, hat KOOLE schweres Gerät eingesetzt, um beim Aufräumen des Schadens, der Apfelsinen und des Wassers zu helfen. Durch unsere Beseitigungstechnik blieben die umliegenden Gebäude, bei denen kein Brandschaden vorhanden war, auch während der Abbrucharbeiten intakt. Das Projekt wurde einige Wochen nach dem Brand abgeschlossen.

Interview im Seaport-Magazine Salvage

Interview im Seaport-Magazine In der neuesten Ausgabe vom Seaport-Magazine steht ein zweiseitiges Interview mit CFO Jurgen Treffers und Manager Operations Pieter van Vuuren. Anlass für dieses Gespräch war das starke Engagement von Koole Contractors in Bezug auf das „Decommissioning“ von Öl- und Gasplattformen in der Nordsee. Klicken Sie auf diesen Link, um den Artikel zu lesen.

KOOLE assistiert der Feuerwehr beim Sichern einer abgebrannten Halle Environmental

KOOLE assistiert der Feuerwehr beim Sichern einer abgebrannten Halle KOOLE hat die Feuerwehr beim Sichern und Aufräumen einer abgebrannten Halle in Hillegom (NL) unterstützt.

KOOLE Contractors beginnt mit Demontage des Kraftwerks IJsselcentrale Harculo Industrial

KOOLE Contractors beginnt mit Demontage des Kraftwerks IJsselcentrale Harculo Der Eigentümer Engie Energie Nederland hat KOOLE Contractors mit der Beseitigung des Kraftwerks IJsselcentrale in Zwolle beauftragt, das unter dem Namen „Harculo-Centrale“ besser bekannt ist. KOOLE hat vor Kurzem mit der Vorbereitung der Demontage begonnen. Engie Energie Nederland hat kürzlich bekannt gemacht, dass zum 1. Januar 2016 die letzten Aktivitäten beendet wurden, wodurch eine komplette Schließung und Sanierung des Kraftwerks die rentabelste Lösung ist. Die Rolle des Kraftwerks IJsselcentrale war bereits seit Längerem begrenzt. In Bezug auf die Erzeugung von Energie ist auf dem Gelände lediglich der Solarpark aktiv. Das Projekt besteht aus dem Demontieren des gesamten Gebäudekomplexes. In dem Kraftwerk befinden sich sechs Kessel mit dazugehörigen Turbinen, die demontiert werden müssen. Darüber hinaus wird das komplette Gelände des mit Erdgas beheizten Kraftwerks saniert. KOOLE erhielt diesen Auftrag aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung mit der Beseitigung von Industriekomplexen und aufgrund seiner spezialisierten Mitarbeiter und Spezialausrüstung. Durch die unterschiedlichen Komponenten und den Umfang des Kraftwerks ist dies ein komplexes Projekt mit einer Laufzeit bis Ende 2018. Das Kraftwerk IJsselcentrale in Harculo wurde 1955 eröffnet. Das Hauptgebäude ist 240 Meter lang und 50 Meter hoch und hatte ursprünglich einen Schornstein. Später wurden vier weitere Schornsteine hinzugebaut. Momentan stehen noch zwei der fünf Schornsteine. Zu Beginn wurde Steinkohle für die Erzeugung von Energie verwendet, später wurde auf Erdöl umgestellt. Während der Beseitigung des Kraftwerks wird dem Naturgebiet, das sich rundum das Kraftwerk befindet, besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die Kessel und Schornsteine werden zum Beispiel nicht innerhalb der Brutzeit (von Mitte März bis Mitte Oktober) abgerissen. Auf diese Weise wird die Natur in diesem sensiblen Zeitraum nicht gestört. Dieses Projekt ist eines der größten Demontageprojekte, das jemals in den Niederlanden durchgeführt wurde. Für die Zeit nach der vollständigen Sanierung des Kraftwerks wurde für das Gelände noch keine neue Bestimmung gefunden. KOOLE Contractors ist ein international tätiges industrielles und maritimes Dienstleistungsunternehmen, das sich auf industrielle Abbrucharbeiten, Sanierung, Wrackbeseitigung und den Bau von Kaimauern spezialisiert hat. Neben dem Hauptsitz in den Niederlanden verfügt KOOLE über Niederlassungen auf vier Kontinenten.

KOOLE als Achilles FPAL-Lieferant registriert Salvage

KOOLE als Achilles FPAL-Lieferant registriert KOOLE ist stolz darauf, ankündigen zu können, dass wir jetzt vollständig als Achilles FPAL-Lieferant für die Öl- und Gasindustrie für die Lieferung von Produkten und Dienstleistungen registriert sind. „Decommissioning“ ist eine wachsende Branche. Um in diesem wachsenden Markt effektiv tätig zu sein, ist eine Achilles FPAL-Registrierung obligatorisch. Die wichtigste Zielsetzung von Achilles FPAL ist das Identifizieren von Möglichkeiten für Kostenreduzierung und Leistungssteigerung in der gesamten Kette. KOOLE hat bereits eine JQS-Registrierung als Lieferant an die nordeuropäische Öl- und Gasindustrie erhalten. Durch die FPAL-Registrierung erhält KOOLE Zugang zum britischen Markt und zum restlichen Europa.

Koole im Einsatz beim Kanal „Naardervaart“ Environmental

Koole im Einsatz beim Kanal „Naardervaart“ Koole hat mit zwei Vakuumwagen an den Reinigungsarbeiten der oberen Decke der Eisenbahnbrücke (KW050) beim Kanal Naardervaart teilgenommen.

Next newsitem

Trackrecord

Leuze-en-Hainaut, Belgien

2017-01 Leuze-en-Hainaut, Belgien

Beseitigen eines Produktionsgebäudes eines Kartoffeln verarbeitenden Unternehmens. Dieses Projekt umfasste das Demontieren einer kompletten Produktionslinie, inklusive Förderbänder, Siebanlagen, Waschtrommeln und Leitungen.

Arcelor

2016-12 Arcelor

Zelzate, Belgien - Demontieren eines Rekuperators für einen Stahlhersteller. Auch die Lüftungskanäle und der Ventilator wurden abgetrennt und beseitigt. Die großen Komponenten wurden mit zwei Raupenkranen zur Abstellfläche transportiert.

Gunvor

2016-11 Gunvor

Rotterdam, Niederlande - Beseitigung von dreizehn Öltanks. Die Höhe der Tanks variierte zwischen 5 und 14 Metern. Auch eine kleine Menge Asbest und Restprodukt wurde von KOOLE saniert.

Eurotank Amsterdam

2016-06 Eurotank Amsterdam

Amsterdam, Niederlande- Demontage und Abtransport mehrerer Öltanks.

NUFARM

2016-03 NUFARM

Botlek, Rotterdam - Vollständiges Abreißen/Demontieren einer chemischen Fabrik in Rotterdam, einschließlich Asbestsanierung.

Eurotank Amsterdam

2016-02 Eurotank Amsterdam

Amsterdam, Niederlande - Demontieren verschiedener Öl-Units, Tanks und Rohrleitungen und damit verbundenes Aufräumen von Asbest bei ETA Oil.

Evonik

2016-01 Evonik

Antwerpen, Belgien - Demontage einer chemischen Fabrik.

Total, Feluy

2016-01 Total, Feluy

Belgien - Demontage von zwölf Öltanks.

E.On Kraftwerk Galileistraat

2015-02 E.On Kraftwerk Galileistraat

Rotterdam, Niederlande - Komplette Zerlegung und Demontage eines 220-MW-Kraftwerks.

GDF SUEZ Maximacentrale

2015-02 GDF SUEZ Maximacentrale

Lelystad, Niederlande - Vollständige Demontage und Abbruch eines 875-MW-Kraftwerks.

Arcelor Mittal

2015-02 Arcelor Mittal

Gent, Belgien - Demontage einer Produktionslinie in der Stahlfabrik Arcelor Mittal.

TATA Steel

2015-01 TATA Steel

IJmuiden, Niederlande - Beseitigung eines Wassertanks in einer Stahlfabrik.

Arcelor Mittal

2015-01 Arcelor Mittal

Lüttich, Belgien - Abbruch eines Schornsteins mit einem aus der Ferne bedienbaren Abbruchkran.

Demontage des Bitumenwerks Oando

2014-09 Demontage des Bitumenwerks Oando

Lagos, Nigeria - Demontage eines Bitumenwerks auf Terminal 1 von Oando PLC. Das Bitumenwerk bestand aus vier Stahltanks, verschiedenen Gebäuden mit Asbestverunreinigungen, Leitungstrassen, Füllanlagen und diversen Fundamenten.

Total

2014-01 Total

Le Havre, Frankreich - Demontage diverser Anlagen und Tanks.

Lanxess

2014-01 Lanxess

Straßburg, Frankreich - Demontage/Abbruch diverser Anlagen und Asbestsanierung.

Carmeuse

2014-01 Carmeuse

Aisemont, Belgien - Demontage verschiedener Produktionslinien.

Rubis Terminal Dünkirchen, Frankreich

2014-01 Rubis Terminal Dünkirchen, Frankreich

Demontage eines Tanks.

Lhoist Nameche, Belgien

2014-01 Lhoist Nameche, Belgien

Demontage einer Anlage.

Solvay Antwerpen, Belgien

2014-01 Solvay Antwerpen, Belgien

Demontage einer Quecksilber-Verarbeitungseinheit und verschiedener anderer Anlagen.

Umicore Olen, Belgien

2014-01 Umicore Olen, Belgien

Demontage von zwei Tanks.

Lanxess Straßburg, Frankreich

2014-01 Lanxess Straßburg, Frankreich

Demontage von und Asbestsanierungen bei verschiedenen Anlagen.

Lhoist St. Georges, Belgien

2014-01 Lhoist St. Georges, Belgien

Verschiedene Zerlegungs- und Demontageprojekte.

Monument Chemical, Belgien

2014-01 Monument Chemical, Belgien

Abbruch von zwei Tanks.

Fluxys Zeebrugge, Belgien

2014-01 Fluxys Zeebrugge, Belgien

Demontage und Zerlegung des Terminals, einschließlich zwei LNG-Tanks.

Total Le Havre, Frankreich

2014-01 Total Le Havre, Frankreich

Abbruch von fünf Tanks.

NLR

2013-11 NLR

Amsterdam, Niederlande - Sanierung von acht Gebäuden.

Aquafin

2013-01 Aquafin

Deurne, Belgien - Beseitigung von Mauern nach dem Einstürzen.

Duvel

2013-01 Duvel

Breendonk, Belgien - Demontage vom und Asbestsanierung im Brausaal.

Palm

2013-01 Palm

Steenhuffel, Belgien - Demontage diverser Produktionslinien.

Tata Steel

2013-01 Tata Steel

IJmuiden, Niederlande - Beseitigung von zwei Kesseln (Kessel 21 und 22).

GSK

2013-01 GSK

Rixensart, Belgien - Demontage von Kühlwasserleitungen.

Industeel

2013-01 Industeel

Charleroi, Belgien - Verschiedener Demontagearbeiten.

CEI-De Meyer

2013-01 CEI-De Meyer

Duffel, Belgien - Beseitigung einer Eisenbahnbrücke in der Nähe von Duffel (Belgien).

Janssen Farmaceutica

2013-01 Janssen Farmaceutica

Belgien - Demontage einer Testfabrik.

Oiltanking

2013-01 Oiltanking

Antwerpen, Belgien - Demontage verschiedener Tanks.

Sagrex

2013-01 Sagrex

Belgien - Abbruch einer Brechanlage.

BP

2013-01 BP

Geel, Belgien - Beseitigung verschiedener Kabel.

Ineos

2012-04 Ineos

Geel, Belgien - Demontage von Gaskugeln.

Umicore

2012-01 Umicore

Olen, Belgien - Beseitigung des 74 Meter hohen Brouhon-Turms und von Teilanlagen.

Smurfit Kappa

2012-01 Smurfit Kappa

Roermond, Niederlande - Demontage eines Wassertanks.

Borealis

2012-01 Borealis

Beringen, Belgien - Demontage einer HDPE-Anlage.

Styrolution

2012-01 Styrolution

Antwerpen, Belgien - Abbruch von Betonkonstruktionen.

Air liquide

2012-01 Air liquide

Seraing, Belgien - Demontage 600 T2 Nebulizer.

Monument Chemicals

2012-01 Monument Chemicals

Antwerpen, Belgien - Abbruch von Schornsteinen und verschiedenen Anlagen.

ExxonMobil

2012-01 ExxonMobil

Antwerpen, Belgien - Abbruch des Wasserstoffbehandlers (Hydrotreater) in der Performance Intermediates Plant in Antwerpen.

Fuji Oil

2012-01 Fuji Oil

Gent, Belgien - Demontage EVRA.

ATPC Terminal

2012-01 ATPC Terminal

Antwerpen, Belgien - Herstellen von Betonaussparungen auf dem Ölterminal von VTTI.

Praxair

2012-01 Praxair

Oevel, Belgien - Beseitigung von Coldbox und Anlagen.

Abbruch des Theaters ’t Speelhuis

2012-01 Abbruch des Theaters ’t Speelhuis

Helmond, Niederlande - Demontage des Theaters 't Speelhuis, das durch einen starken Brand verwüstet worden war.

BASF

2011-01 BASF

Feluy, Belgien - Beseitigung mehrerer Prozessanlagen und von zwei Schornsteinen (+/- 100 Meter). Die Schornsteine wurden mit einem aus der Ferne bedienbaren unbemannten Abbruchkran und einem FRACO-System abgerissen.

SPE Gent

2011-01 SPE Gent

Gent, Belgien - Demontage von Einlasskanälen.

Katoen Natie

2011-01 Katoen Natie

Antwerpen, Belgien - Sanierung nach Schäden durch Brand.

Sadaci

2011-01 Sadaci

Gent, Belgien - Demontage von Öfen.

NEOCHIM

2011-01 NEOCHIM

Feluy, Belgien - Abbruch verschiedener Tanks.

Pier von Scheveningen

2011-01 Pier von Scheveningen

Scheveningen, Niederlande - Beseitigung des Gebäudes auf dem Pier, das durch einen Brand zerstört worden war. Das verbrannte Material wurde mit einem Hubschrauber abtransportiert.

Shell Gas

2010-10 Shell Gas

Heembeek, Belgien - Asbestsanierung und vollständige Demontage eines Tankkomplexes mit einer Oberfläche von 8 Hektar.

DSM

2010-07 DSM

IJmuiden, Niederlande - Abbruch und Sanierung des gesamten Industriekomplexes von DSM mit einer Oberfläche von 130.000 m², mit Kühltürmen, einem 120 Meter hohen Schornstein, einem Fundament, Absorptionskolonnen und Bürogebäude.

C.P. Kelco

2010-01 C.P. Kelco

Genk, Belgien - Abbruch von Gebäuden nach einer Explosion.

Esa Estec

2008-03 Esa Estec

Noordwijk, Niederlande - Abbruch und Sanierung eines Gebäudes auf dem ESA Estec Campus unter Einhaltung sehr strenger Regeln (schwingungsarm).

Arcelor Mittal

2008-01 Arcelor Mittal

Frankreich - Beseitigung einer Brücke mithilfe schwerer Hebearbeiten.

Shell

2008-01 Shell

Gent, Belgien - Beseitigung eines Gasdepots.

Ardagh Glass

2007-05 Ardagh Glass

Dongen, Niederlande - Diverse Abbrucharbeiten.

Akzo Nobel

2007-01 Akzo Nobel

Amsterdam, Niederlande - Diverse Abbrucharbeiten bei der Anlage für Säurebinder (ZBW Plant).

Van Haerents

2007-01 Van Haerents

Gent, Belgien - Abbrucharbeiten und Asbestbeseitigung.

BASF, Belgien

2006-04 BASF, Belgien

Demontage von Tanks und Reaktoren auf dem Gelände mit chemischer Industrie von Feluy in Antwerpen.

Electrabel (GDF Suez)

2006-01 Electrabel (GDF Suez)

Lelystad, Niederlande - Vollständige Beseitigung des Kraftwerks Flevocentrale.

2017-01 Leuze-en-Hainaut, Belgien

Beseitigen eines Produktionsgebäudes eines Kartoffeln verarbeitenden Unternehmens. Dieses Projekt umfasste das Demontieren einer kompletten Produktionslinie, inklusive Förderbänder, Siebanlagen, Waschtrommeln und Leitungen.

Leuze-en-Hainaut, Belgien

2016-12 Arcelor

Zelzate, Belgien - Demontieren eines Rekuperators für einen Stahlhersteller. Auch die Lüftungskanäle und der Ventilator wurden abgetrennt und beseitigt. Die großen Komponenten wurden mit zwei Raupenkranen zur Abstellfläche transportiert.

Arcelor

2016-11 Gunvor

Rotterdam, Niederlande - Beseitigung von dreizehn Öltanks. Die Höhe der Tanks variierte zwischen 5 und 14 Metern. Auch eine kleine Menge Asbest und Restprodukt wurde von KOOLE saniert.

Gunvor

2016-06 Eurotank Amsterdam

Amsterdam, Niederlande- Demontage und Abtransport mehrerer Öltanks.

Eurotank Amsterdam

2016-03 NUFARM

Botlek, Rotterdam - Vollständiges Abreißen/Demontieren einer chemischen Fabrik in Rotterdam, einschließlich Asbestsanierung.

NUFARM

2016-02 Eurotank Amsterdam

Amsterdam, Niederlande - Demontieren verschiedener Öl-Units, Tanks und Rohrleitungen und damit verbundenes Aufräumen von Asbest bei ETA Oil.

Eurotank Amsterdam

2016-01 Evonik

Antwerpen, Belgien - Demontage einer chemischen Fabrik.

Evonik

2016-01 Total, Feluy

Belgien - Demontage von zwölf Öltanks.

Total, Feluy

2015-02 E.On Kraftwerk Galileistraat

Rotterdam, Niederlande - Komplette Zerlegung und Demontage eines 220-MW-Kraftwerks.

E.On Kraftwerk Galileistraat

2015-02 GDF SUEZ Maximacentrale

Lelystad, Niederlande - Vollständige Demontage und Abbruch eines 875-MW-Kraftwerks.

GDF SUEZ Maximacentrale

2015-02 Arcelor Mittal

Gent, Belgien - Demontage einer Produktionslinie in der Stahlfabrik Arcelor Mittal.

Arcelor Mittal

2015-01 TATA Steel

IJmuiden, Niederlande - Beseitigung eines Wassertanks in einer Stahlfabrik.

TATA Steel

2015-01 Arcelor Mittal

Lüttich, Belgien - Abbruch eines Schornsteins mit einem aus der Ferne bedienbaren Abbruchkran.

Arcelor Mittal

2014-09 Demontage des Bitumenwerks Oando

Lagos, Nigeria - Demontage eines Bitumenwerks auf Terminal 1 von Oando PLC. Das Bitumenwerk bestand aus vier Stahltanks, verschiedenen Gebäuden mit Asbestverunreinigungen, Leitungstrassen, Füllanlagen und diversen Fundamenten.

Demontage des Bitumenwerks Oando

2014-01 Total

Le Havre, Frankreich - Demontage diverser Anlagen und Tanks.

Total

2014-01 Lanxess

Straßburg, Frankreich - Demontage/Abbruch diverser Anlagen und Asbestsanierung.

Lanxess

2014-01 Carmeuse

Aisemont, Belgien - Demontage verschiedener Produktionslinien.

Carmeuse

2014-01 Rubis Terminal Dünkirchen, Frankreich

Demontage eines Tanks.

Rubis Terminal Dünkirchen, Frankreich

2014-01 Lhoist Nameche, Belgien

Demontage einer Anlage.

Lhoist Nameche, Belgien

2014-01 Solvay Antwerpen, Belgien

Demontage einer Quecksilber-Verarbeitungseinheit und verschiedener anderer Anlagen.

Solvay Antwerpen, Belgien

2014-01 Umicore Olen, Belgien

Demontage von zwei Tanks.

Umicore Olen, Belgien

2014-01 Lanxess Straßburg, Frankreich

Demontage von und Asbestsanierungen bei verschiedenen Anlagen.

Lanxess Straßburg, Frankreich

2014-01 Lhoist St. Georges, Belgien

Verschiedene Zerlegungs- und Demontageprojekte.

Lhoist St. Georges, Belgien

2014-01 Monument Chemical, Belgien

Abbruch von zwei Tanks.

Monument Chemical, Belgien

2014-01 Fluxys Zeebrugge, Belgien

Demontage und Zerlegung des Terminals, einschließlich zwei LNG-Tanks.

Fluxys Zeebrugge, Belgien

2014-01 Total Le Havre, Frankreich

Abbruch von fünf Tanks.

Total Le Havre, Frankreich

2013-11 NLR

Amsterdam, Niederlande - Sanierung von acht Gebäuden.

NLR

2013-01 Aquafin

Deurne, Belgien - Beseitigung von Mauern nach dem Einstürzen.

Aquafin

2013-01 Duvel

Breendonk, Belgien - Demontage vom und Asbestsanierung im Brausaal.

Duvel

2013-01 Palm

Steenhuffel, Belgien - Demontage diverser Produktionslinien.

Palm

2013-01 Tata Steel

IJmuiden, Niederlande - Beseitigung von zwei Kesseln (Kessel 21 und 22).

Tata Steel

2013-01 GSK

Rixensart, Belgien - Demontage von Kühlwasserleitungen.

GSK

2013-01 Industeel

Charleroi, Belgien - Verschiedener Demontagearbeiten.

Industeel

2013-01 CEI-De Meyer

Duffel, Belgien - Beseitigung einer Eisenbahnbrücke in der Nähe von Duffel (Belgien).

CEI-De Meyer

2013-01 Janssen Farmaceutica

Belgien - Demontage einer Testfabrik.

Janssen Farmaceutica

2013-01 Oiltanking

Antwerpen, Belgien - Demontage verschiedener Tanks.

Oiltanking

2013-01 Sagrex

Belgien - Abbruch einer Brechanlage.

Sagrex

2013-01 BP

Geel, Belgien - Beseitigung verschiedener Kabel.

BP

2012-04 Ineos

Geel, Belgien - Demontage von Gaskugeln.

Ineos

2012-01 Umicore

Olen, Belgien - Beseitigung des 74 Meter hohen Brouhon-Turms und von Teilanlagen.

Umicore

2012-01 Smurfit Kappa

Roermond, Niederlande - Demontage eines Wassertanks.

Smurfit Kappa

2012-01 Borealis

Beringen, Belgien - Demontage einer HDPE-Anlage.

Borealis

2012-01 Styrolution

Antwerpen, Belgien - Abbruch von Betonkonstruktionen.

Styrolution

2012-01 Air liquide

Seraing, Belgien - Demontage 600 T2 Nebulizer.

Air liquide

2012-01 Monument Chemicals

Antwerpen, Belgien - Abbruch von Schornsteinen und verschiedenen Anlagen.

Monument Chemicals

2012-01 ExxonMobil

Antwerpen, Belgien - Abbruch des Wasserstoffbehandlers (Hydrotreater) in der Performance Intermediates Plant in Antwerpen.

ExxonMobil

2012-01 Fuji Oil

Gent, Belgien - Demontage EVRA.

Fuji Oil

2012-01 ATPC Terminal

Antwerpen, Belgien - Herstellen von Betonaussparungen auf dem Ölterminal von VTTI.

ATPC Terminal

2012-01 Praxair

Oevel, Belgien - Beseitigung von Coldbox und Anlagen.

Praxair

2012-01 Abbruch des Theaters ’t Speelhuis

Helmond, Niederlande - Demontage des Theaters 't Speelhuis, das durch einen starken Brand verwüstet worden war.

Abbruch des Theaters ’t Speelhuis

2011-01 BASF

Feluy, Belgien - Beseitigung mehrerer Prozessanlagen und von zwei Schornsteinen (+/- 100 Meter). Die Schornsteine wurden mit einem aus der Ferne bedienbaren unbemannten Abbruchkran und einem FRACO-System abgerissen.

BASF

2011-01 SPE Gent

Gent, Belgien - Demontage von Einlasskanälen.

SPE Gent

2011-01 Katoen Natie

Antwerpen, Belgien - Sanierung nach Schäden durch Brand.

Katoen Natie

2011-01 Sadaci

Gent, Belgien - Demontage von Öfen.

Sadaci

2011-01 NEOCHIM

Feluy, Belgien - Abbruch verschiedener Tanks.

NEOCHIM

2011-01 Pier von Scheveningen

Scheveningen, Niederlande - Beseitigung des Gebäudes auf dem Pier, das durch einen Brand zerstört worden war. Das verbrannte Material wurde mit einem Hubschrauber abtransportiert.

Pier von Scheveningen

2010-10 Shell Gas

Heembeek, Belgien - Asbestsanierung und vollständige Demontage eines Tankkomplexes mit einer Oberfläche von 8 Hektar.

Shell Gas

2010-07 DSM

IJmuiden, Niederlande - Abbruch und Sanierung des gesamten Industriekomplexes von DSM mit einer Oberfläche von 130.000 m², mit Kühltürmen, einem 120 Meter hohen Schornstein, einem Fundament, Absorptionskolonnen und Bürogebäude.

DSM

2010-01 C.P. Kelco

Genk, Belgien - Abbruch von Gebäuden nach einer Explosion.

C.P. Kelco

2008-03 Esa Estec

Noordwijk, Niederlande - Abbruch und Sanierung eines Gebäudes auf dem ESA Estec Campus unter Einhaltung sehr strenger Regeln (schwingungsarm).

Esa Estec

2008-01 Arcelor Mittal

Frankreich - Beseitigung einer Brücke mithilfe schwerer Hebearbeiten.

Arcelor Mittal

2008-01 Shell

Gent, Belgien - Beseitigung eines Gasdepots.

Shell

2007-05 Ardagh Glass

Dongen, Niederlande - Diverse Abbrucharbeiten.

Ardagh Glass

2007-01 Akzo Nobel

Amsterdam, Niederlande - Diverse Abbrucharbeiten bei der Anlage für Säurebinder (ZBW Plant).

Akzo Nobel

2007-01 Van Haerents

Gent, Belgien - Abbrucharbeiten und Asbestbeseitigung.

Van Haerents

2006-04 BASF, Belgien

Demontage von Tanks und Reaktoren auf dem Gelände mit chemischer Industrie von Feluy in Antwerpen.

BASF, Belgien

2006-01 Electrabel (GDF Suez)

Lelystad, Niederlande - Vollständige Beseitigung des Kraftwerks Flevocentrale.

Electrabel (GDF Suez)
Next Trackrecord

Cases

Abbruch außer Betrieb gesetzter Fluxys LNG-Reservoire

Abbruch außer Betrieb gesetzter Fluxys LNG-Reservoire >>

Beseitigung von zwei LNG-Tanks (Durchmesser ca. 50 m) mit allen dazugehörigen Anlagen. Außerdem wurden umfangreiche Erdarbeiten ausgeführt.

BASF

BASF >>

Die Technik befindet sich in einer ständigen Entwicklung und es werden kontinuierlich neue Erkenntnisse gewonnen; daher sind auch die Fabriken des Chemieunternehmens BASF immer in der Entwicklung. Aus diesem Grund wurde am Standort Feluy in Belgien ein Gebiet mit einer Größe von etwa 10 Hektar mit verschiedenen Anlagen überflüssig. Die zwei auffälligsten Objekte waren Schornsteine mit Höhen von 110 beziehungsweise 65 Metern. KOOLE hat diese zwei Schornsteine abgerissen und das Gebiet mit einer Größe von 10 Hektar in 6 Monaten komplett baureif übergeben. Abgerissen werden musste eine breite Skala an Objekten wie Gaskugeln, Reaktoren und Leitungstrassen, und schließlich musste der Abfall getrennt entsorgt werden. An einigen in der Nähe gelegenen Standorten wurden darüber hinaus große Lagertanks (mit einem Durchmesser von 30 Metern) beseitigt.

DSM Agro, IJmuiden

DSM Agro, IJmuiden >>

Durch das Verbot des Transports von Ammoniak auf der Schiene ist die Daseinsberechtigung der DSM Agro Niederlassung in IJmuiden erloschen. Seit 1929 hat DSM auf dem Gelände von Tata Steel (früher Corus) Kunstdünger produziert. KOOLE hat von Tata Steel den Auftrag erhalten, alle Gebäude abzureißen und das Gelände baureif zu übergeben. Das Gelände hat eine Fläche von ± 130.000 m². Auf dem Gelände stehen mehr als 40 abzureißende Objekte und diese Objekte reichen von Bürogebäuden bis zu Kühltürmen und von Fabrikshallen bis zu einem 120 Meter hohen Schornstein.

  • KOOLE head office
  • Vijfhuizerdijk 110
  • 2141 BD Vijfhuizen
  • The Netherlands
  • T +31(0)23 558 19 37
  • KOOLE nv
  • Elzasweg 13/B
  • 2030 Antwerp
  • Belgium
  • T +32(0)347 50 78 3
  • KOOLE MAMMOET Salvage Singapore Pte. Ltd.
  • Singapore
  • T (+31)6 33 71 76 36
  • T (+31)6 46 36 86 62
  •  
Back to top